Pimpinelle/kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor)


Beschreibung:
ausdauernde, frostharte Staude, die etwa 40 cm hoch wird. Aus der kräftigen, langen Pfahlwurzel bildet sich zunächst eine dichte Rosette von langstieligen Grundblättern. Die hellgrünen Laubblätter sind aus bis zu 17 Fiederblättchen zusammen gesetzt. Die rötlichgrünen Blüten stehen in dichten Ähren. Die Pflanzen haben einen angenehm würzigen Geruch.
Die Blütenstände sollten Sie zugunsten der Blattentwicklung regelmäßig entfernen.

verwendete Pflanzenteile:
die frisch gepflückten Blätter, Wurzeln

Blütezeit:
Mai - September

Vorkommen:
auf trockenen Wiesen und an Wegrändern.
Standort: Sonne, Boden: mäßig trocken - frisch, mäßig nährstoffreich, durchlässig tiefgründig, kalkhaltig

Ernte:
das ganze Jahr über die Blätter

Haltbarmachung:
einfrieren
eingelegt in Öl und Essig
Ein besonders gutes Aroma lässt sich durch das Einlegen der Blättchen in Zitronensaft erzielen.
(beim trocknen verliert es sein Aroma)

Inhaltsstoffe:
Gerbstoffe, Vitamin C, Gerbsäure, Kampferol, Phenolsäuren (Gallussäure), Saponine, Flavonoide (u.a. Catechine, Gallocatechine), Tormentinsäure, Triterpene



Wirkung und Anwendung:

  • blutreinigend, herzstärkend
  • Schweißtreibend
  • Milch fördernd
  • bei Mundschleimhautentzündung
  • Verdauungsschwäche, Darmentzündungen, Leberschwäche, verdauungsfördernd
  • Frühjahrsmüdigkeit
  • Blasensteine, harntreibend
  • Innere Blutungen, Schnittwunden, blutstillend, antiseptisch, adstringierend
  • Hautprobleme, Sonnenallergie, Sonnenbrand



Küche:
für Heilzwecke
Blätter: sie haben einen pikant-würzigen, leicht nussartigen erfrischenden Geschmack.
! nicht kochen.
- für Salat, Kräuteraufstrich, für Eier- und Quarkspeisen, gedünsteten Fisch, Kartoffeln,
  Gemüse


Tee: - trinken und Umschläge etc.
20 g frische Blätter mit 1 Liter kochendem Wasser überbrühen. Das Ganze 5 Minuten ziehen lassen. 2 - 3 Tassen täglich



Gurgel -Sud:
60 g zerkleinerte und getrocknete Wurzeln in 1 Liter Wasser kurz aufkochen. Anschließend den Wurzelsud 30 Minuten ziehen lassen und dann filtrieren.
Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum